Projekt-Chronik

„KOMET - Kooperativ Orte managen im UNESCO Biosphärenreservat Thüringer Wald“

Projektstart 1.7.2016

TP1 = Landratsamt des Ilm-Kreises
TP2 = Bauhaus-Universität Weimar

 

Sommer 2016 Individuelle Anlaufberatungen mit den ehrenamtlichen Bürgermeistern sowie den Mitarbeitern der Verwaltungsgemeinschaften der beteiligten Modellkommunen, inkl. Ortsbegehungen zum Schwerpunktthema Leerstand (TP 1 und 2)

Laufend

 

regelmäßige (i.d.R. monatliche) Jour-Fixe-Treffen im Projektteam (Mitarbeiter des Landratsamtes aus den Bereichen Wirtschaftsförderung, Klimaschutz, Jugendamt, Bildung, der Bauhaus-Universität Weimar und des assoziierten Projektpartners UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald sowie dritten Beauftragten) – bisher 14 Treffen zwischen 7/16 – 2/18
Laufend Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Laufend

 

 

 

 

Arbeitsgruppen-Sitzungen und Initiativen:
- AG Leerstandsmanagement
- AG Arbeit und Ausbildung
- AG AG Mobilität und Erreichbarkeit
- AG Tourismus und Freizeit
- Initiative „Gut alt werden in der Region“
- Initiative „Gut alt werden in der Region“
- Initiative „Grund & Boden“

Laufend

Einbindung der Projektarbeit und der wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Lehr- und Forschungstätigkeit der Professur Raumplanung und Raumforschung (TP2):
  -Durchführung/Betreuung der Semester-Projektarbeit, UniKOMET1. „Klein in die Zukunft“ (TeilnehmerInnen: 22 Studierende des Bachelorstudiengangs Urbanistik, 1. Fachsemester) (WS 2016/2017)
  - Betreuung der Bachelorthesis von Maximilien Rehn, „Planungsstrategien in ländlich peripheren Räumen im Demografischen Wandel – Theoretischer Ansatz, Analyse von Fallbeispielen und Handlungsempfehlungen für die KOMET-Modellregion Vessertal – Thüringer Wald“, (WS 2016/2017)
  - Betreuung der Masterthesis von Jakob Kratzsch, „Zukunftschecks für schrumpfende Dörfer – Diskussion eines Planungsinstruments am Beispiel des Leitfadens zur Bestimmung der Zukunftsfähigkeit ländlicher Siedlungsstrukturen der Stiftung Schloss Ettersburg“, (WS 2016/2017)
  - Betreuung der Studienarbeit von Caroline Bittdorf, „Effizientes Leerstandsmanagement und Brachflächengestaltung in der KOMET-Region“ (SS 2017)
  - Durchführung/Betreuung des Seminars „Möglichkeiten der sich mit dem Thema Möglichkeiten der Reaktivierung von Leerständen und Brachflächen mit künstlerischen Interventionen und Zwischennutzungen. UniKOMET.2“, (26 Studierende des Bachelorstudiengangs Urbanistik, 1.-8. Fachsemester), (SS 2017)
  - Betreuung der Studienarbeit von Andreas Ril und Falk Fischer, „Standort- und Marktanalyse für altengerechtes Wohnen im ehemaligen Marstall in Gehren“ (abgeschlossen im Juli 2017)
  - Betreuung der Bachelorthesis von Max Borchardt, „ Alternative Mobilitätskonzepte für den ländlichen Raum am Beispiel der Stadt Gehren und der Gemeinde Neustadt am Rennsteig, sowie der Verwaltungsgemeinschaft Großbreitenbach – der sogenannten „KOMET“-Region in Thüringen“ gemeinsam mit der Professur Verkehrssystemplanung der Fakultät Bauingenieurwesen, (abgeschlossen am 19.11.2017)
  - Betreuung der Bachelorthesis von Fabrizio Suma, „Jugendliche im KOMET-Raum: Welche Bedarfe ergeben sich für sie und wie kann diesen Aufmerksamkeit verschafft werden?“, (Die Bearbeitung wurde abgebrochen im SS 2017.)
  - Durchführung/Betreuung der Semester-Projektarbeit, UniKOMET3. „Land:Wirtschaft (TeilnehmerInnen: ca. 22 Studierende des Bachelorstudiengangs Urbanistik, 1. Fachsemester) (WS 2017/2018)
  - Betreuung der Studienarbeit „Leerstandsmanagement in ländlichen Räumen“, Michelle Ying und Viethan Le (WS 2017/18, laufend)
   

 

Einzelereignisse

18.07.2016 Pressekonferenz der Projektpartner und der Landrätin zum Projektstart
21.08.2016 Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt beim Gehrener Schloßparkfest
3./4.09.2016 Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt beim Tag des Bürgers in Großbreitenbach

06.09.2016

 

Projektvorstellung im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft mit Vertretern der Serviceagentur Demografischer Wandel, dem Referat 27, Baukultur und EU-Förderung sowie dem Referat 54, Flurneuordnung, Dorfentwicklung, Ländliche Infrastruktur. Das TMASGFF, Referat 25, Familien- und Seniorenpolitik /Landesprogramm "Solidarisches Zusammenleben der Generationen" war zu dem Treffen eingeladen, musste jedoch
kurzfristig absagen.

26.09.2016

 

Kick-off mit 45 Vertretern u.a. aus Politik, Verwaltung, Fachwelt und Wirtschaft. Die Teilnehmer vertraten u.a. verschiedene Gemeinden, Städte, den Kreis bis hin zum Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft, dem Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz sowie dem Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.
Feierliche Freischaltung der regionalen Immobilienbörse www.immo.ilm-kreis-unterwegs.de
26.09.2016 Beauftragung von Dipl.-Ing. U. Jurrack mit der Erarbeitung einer Beteiligungsstrategie und der Umsetzungsbegleitung der Beteiligungsbausteine. Vorlage der Beteiligungsstrategie als Entwurf.

13./14.10.16

 

Wissenstransfer und Netzwerkaufbau, u.a. durch Teilnahme an der Fachveranstaltung „Innovationen auf dem Land: Planerische Impulse für Bauten, Orte und Regionen im Ländlichen Raum“ am 13./14. Oktober 2016 in Baiersbronn, Veranstalter: ALR Baden-Württemberg u.a.; http://www.innovationen-auf-dem-land.de/ (Teilnahme TP2)
10.11.2016 Teilnahme an der Auftaktveranstaltung KomIn in Berlin (TP1 und TP2)

30.11.2016

1. Bürgermeisterdialog, Entscheidung von 6 der 8 KOMET-Kommunen einen gemeinsamen Antrag beim TMIL auf Förderung der Entwicklung eines GEK (Gemeindlichen Entwicklungskonzeptes) als Dorfregion zu stellen, mit dem Ziel, ab 2019 Förderschwerpunkt der Dorferneuerung in Thüringen zu werden.

Jan. 2017

Die Bezeichnung des UNESCO Biosphärenreservates „Vessertal – Thüringer Wald“ hat sich durch die Erweiterung des Gebietes verändert in „UNESCO Biosphärenreservat Thüringer Wald“.
09.02.17 Öffentliche Präsentation und Diskussion der Ergebnisse des Semesterprojekts „Klein in die Zukunft – UniKOMET1.“ der Bauhaus-Universität Weimar(TP2), in Gehren
14.03.2017 KOMET-Bürgerwerkstatt „Lebendige Orte – L(i)ebenswerte Region“ in Großbreitenbach, Freischaltung der Projektwebseite: www.biospaere-komet.de
15.03.2017 KOMET-Bürgerwerkstatt „Lebendige Orte – L(i)ebenswerte Region“ in Möhrenbach
16.03.2017 KOMET-Bürgerwerkstatt „Lebendige Orte – L(i)ebenswerte Region“ in Friedersdorf mit Gillersdorf und Wildenspring
17.03.2017 KOMET-Bürgerwerkstatt „Lebendige Orte – L(i)ebenswerte Region“ in Jesuborn
29.03.2017 KOMET-Bürgerwerkstatt „Lebendige Orte – L(i)ebenswerte Region“ in Gehren
30.03.2017 KOMET-Bürgerwerkstatt „Lebendige Orte – L(i)ebenswerte Region“ in Böhlen
31.03.2017 KOMET-Bürgerwerkstatt „Lebendige Orte – L(i)ebenswerte Region“ in Neustadt a.R.
01.04.2017 KOMET-Bürgerwerkstatt „Lebendige Orte – L(i)ebenswerte Region“ in Altenfeld
03.04.2017 Kreisbereisung von MP Bodo Ramelow, u.a. Präsentation des KOMET-Projekts im Besucherzentrum des UNESCO-Biosphärenreservats Thüringer Wald (TP1)
24.04.2017 2. Bürgermeisterdialog der KOMET-Kommunen
26.04.2017 Besuch der KOMET-Region durch das UNESCO-Nationalkomitee der Biosphärenreservate,
u.a. Präsentation des KOMET-Projekts
27.04.2017 Regionalforum „Umgang mit verwahrlosten Immobilien im ländlichen Raum - Fachveranstaltung zu Rechtsinstrumenten und Praxisfragen“, 100 TeilnehmerInnen aus ganz Thüringen, Veranstalter: Nachhaltigkeitszentrum Thüringen, Bauhaus-Universität Weimar, Ilm-Kreis, UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald, LEADER-RAG Gotha – Arnstadt- Erfurt e.V.; Förderung: BMBF, Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (Serviceagentur Demografischer Wandel), Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, ELER – Förderinitiative Ländliche Entwicklung in Thüringen,
Moderation: Ulla Schauber
29.05.2017 Teilnahme am KomIn - Querschnittsworkshop „Stadtentwicklungs- und Verfügungsfonds“, in Nienburg an der Weser (TP2 – Bauhaus-Universität Weimar)
9.-11.06.2017 Seminar „LückenFüller“ vor Ort in Böhlen, 26 Studierende arbeiten vor Ort zum Thema „Möglichkeiten der Reaktivierung von Leerständen und Brachflächen mit künstlerischen Interventionen und Zwischennutzungen. UniKOMET.2“ – im Fokus stehen vier ausgewählte existierende und perspektivische Leerstände und Brachen (TP2 – Bauhaus-Universität Weimar)
01.06.2017 Auftakt der KOMET-AG „Erreichbarkeit & Mobilität“
12.06.2017 Auftakt der KOMET-AG „Leerstandsmanagement“
20.06.2017 Auftakt der KOMET-AG „Ausbildung und Arbeit“
Juli 2017 Bewilligung des TMIL/ALF auf Förderung der Entwicklung eines Gemeindlichen Entwicklungskonzeptes (GEK) für die Dorfregion Großbreitenbach (beteiligt sind die Kommunen: Altenfeld, Böhlen, Friedersdorf, Gillersdorf, Neustadt a.R., Wildenspring)
04.07.2017 2. KOMET-AG-Treffen „Leerstandsmanagement“
25.08.2017 Teilnahme an den Schwarzburger Gesprächen „ Leerstand im ländlichen Raum – vom Problem zum Möglich-keitsraum für alte und neue Landbewohner“ - (TP2 – Bauhaus-Universität Weimar)
Juli/August Online-Umfrage zur Mobilität und zum Nahverkehr in der KOMET-Region durch den Student Max Borchardt im Rahmen seiner Bachelorarbeit „Alternative Mobilitätskonzepte für den ländlichen Raum am Beispiel des Raumes Gehren und Großbreitenbach (KOMET-Rau), Rücklauf: 55 Fragebögen, Auswertung läuft
28.08.2017 2. KOMET-AG-Treffen „Ausbildung und Arbeit“
2./3.09.2017 Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt beim Tag des Bürgers in Großbreitenbach, insbes. Sensibilisierung für Themen Mitfahrbänke und Bürgerbus incl. Mobilitätsumfrage
07.09.2017 3. KOMET-AG-Treffen „Leerstandsmanagement“
12.09.2017 Teilnahme am IBA-Baukultursalon: „Wo beginnt ländliche Baukultur“, + Wanderausstellung „Baukultur gewinnt! Zukunftsfähige Gemeindeentwicklung in ländlichen Räumen Österreichs und Deutschlands“ im Eiermannbau Apolda (TP2 – Bauhaus-Universität Weimar)
14.09.2017 Teilnahme an der Fachtagung „Urbane Transformation: nachhaltig und partizipativ“ an der FH-Erfurt - (TP2 – Bauhaus-Universität Weimar)
18.09.2017 Teilnahme an der Lesung von Prof. Gerhard Henkel (der „Dorfpapst”), „Rettet das DorfWas jetzt zu tun ist!“ im KulturNaturhof Bechstedt - (TP2 – Bauhaus-Universität Weimar)
19./20.9.2017 Teilnahme an der 2. Fachkonferenz der BMBF-Fördermaßnahme »Kommunen innovativ« in Hamburg (TP 1 und TP 2)
29./30.9.2017 Auftakt der Erarbeitung des GEK für die Dorfregion um Großbreitenbach: Durchführung eines zweitätigen Grundseminars zur Dorfentwicklung mit den 6 beteiligten Kommunen (Altenfeld, Böhlen, Friedersdorf, Gillersdorf, Neustadt a.R., Wildenspring); Beauftragtes Planungsbüro: Thüringer Landgesellschaft bmH
10.10.2017 Starte des Projekts UniKOMET3: „Land:Wirtschaft“
19.10.2017 Öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema Bürgerbus, AG Erreichbarkeit & Mobilität ,Ort: Gemeindesaal Friedersdorf
13.11.2017 3. KOMET-AG-Treffen „Ausbildung und Arbeit“
15.11.2017 Auftaktveranstaltung AG Tourismus – Federführung: UNESCO Biosphärenreservat Thüringer Wald, Frau Dr. Hellmuth, Ort: Stadt Gehren
22.11.2017 Informations- und Diskussionsveranstaltung  „Altengerechte Wohnformen und Serviceangebote in der Region Gehren - Angebote, Nachfrage, Bedarfe und Entwicklungsmöglichkeiten / Potenziale und Grenzen des ehemaligen Marstallgebäudes von Gehren“ sowie Präsentation der Studienarbeit „Standort- und Marktanalyse für altengerechte Wohnformen im ehemaligen Marstall in Gehren – Standorteignung, Angebote, Nachfrage, Bedarfe“ durch F. Fischer, Bauhaus-Universität Weimar, Master-Studiengang Management
24.-26.11.2017 UniKOMET3 „Land:Wirtschaft“, Arbeitswochenende in Neustadt a.R.
21.12.2017 Klausur der KOMET-Projektgruppe
25.01.2018 Informationsveranstaltung zum Modellprogramm "Gesund alt werden im Quartier" der AGETHUR mit interessierten Akteuren der KOMET-Region
29.01.2018 4. KOMET-AG-Treffen „Ausbildung und Arbeit“
07.02.2018 4. KOMET-AG-Treffen „Leerstandsmanagement“
07.02.2018 UniKOMET3 „Land:Wirtschaft“, Universitätsinterne Abschlusspräsentation der Arbeitsergebnisse des Semesterprojekts
08.02.2018 UniKOMET3 „Land:Wirtschaft“, Öffentliche Präsentation der Arbeitsergebnisse im Informa-
tionszentrum des UNESCO Biospährenreservats Thüringer Wald in Schmiedefeld
  20.02.2018 UniKOMET3 „Land:Wirtschaft“, Diskussion der Arbeitsergebnisse mit Vertretern der Regionalen Planungsgemeinschaft Mittelthüringen
  23.02.2018 Tagesexkursion und Erfahrungsaustausch mit der Gemeindeallianz Hofheimer Land
  26.02.2018 2. KOMET AG-Treffen AG „Tourismus & Freizeit“
  27.02.2018 Teilnahme Bauhaus-Uni an dem Kommune-innovativ Workshop „Zivilgesellschaftliche Akteure – Rolle und Bedeutung
  27.02.2018 Teilnahme Bauhaus-Uni an der Auftaktveranstaltung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft zur Einführung des Flächenmanagementtools FLOO-Thüringen
  05.03.2018 5. KOMET-AG-Treffen „Ausbildung & Arbeit“
  21.3.2018 5. KOMET-AG-Treffen Leerstandsmanagement
  21.03.2018 öffentliche Informationsveranstaltung für Senioren, Angehörige, Mieter, Eigentümer und Vermieter, „Stolperfallen, Gefahrenquellen und Barrieren in der Wohnung vermeiden. (in den Räumlichkeiten der Tagespflege in Großbreitenbach)
  19.04.2018 Tagesexkursion für Senioren, Angehörige und interessierte GemeinderätInnen zu altengerechten Wohnraumangeboten in der Region (Großbreitenbach, Langewiesen, Ilmenau)
  24.4.2018 6. KOMET-AG-Treffen „Ausbildung & Arbeit“
  28.05.2018 Beschluss des gemeindlichen Entwicklungskonzeptes der Dorfregion Großbreitenbach i.R. einer gemeinsamen Ratssitzung und Einreichung des Antrags zur Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm Thüringen<