Besichtigung altengerechter Wohnraumangebote zwischen Großbreitenbach und Ilmenau, am 19. April 2018

Auch die Region zwischen Großbreitenbach, Gehren und Ilmenau bietet Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit, aus verschiedensten Wohnangeboten und Wohnformen auszuwählen. Leider lassen sich die Besonderheiten aber nicht immer eindeutig aus den Bezeichnungen der Wohnangebote und Einrichtungen ablesen.

Um interessierten Menschen in der Region einen Einblick in diese Angebote zu geben, lädt das Landratsamt des Ilm-Kreises am Donnerstag, den 19. April 2018 von 8.30 – 16.00 Uhr zu einer gemeinsamen Besichtigungstour verschiedener Wohn- und Betreuungsangeboten in der Region ein.

Gemeinsam werden besichtigt:

  • eine altengerechte kommunalen Mietwohnung im Herrenhaus in Großbreitenbach
  • das Tagespflegeangebot im Herrenhaus in Großbreitenbach
  • den Wohnpark „Zur Engelsmühle“ in Langewiesen mit betreuten Wohnangeboten
  • die ambulant betreute Wohngemeinschaft „Harmonie“ für 12 Bewohner mit 24-Stunden-Betreuung in Langewiesen
  • die Demenz-WG „VergissMeinNicht“ für 12 Bewohnern in Langewiesen
  • das in Ilmenau in Bau befindliche Mehrgenerationenhaus „ZusammenWohnen“ mit Familienwohnungen sowie 6 seniorengerechten Mirkrowohnungen (zur Miete oder als Eigentumswohnungen) sowie dazugehörigen Gemeinschaftsbereichen

An den verschiedenen Orten werden die Exkursionsteilnehmer/innen von Vermietern, Mitarbeitern der Betreuungs- und Pflegedienste oder Bewohnerinnen und Bewohnern empfangen. Diese stehen den Gästen Rede und Antwort zu all Ihren Fragen.

Das Exkursionsangebot richtet sich an interessierte Seniorinnen und Senioren, deren Angehörige sowie Gemeinderäte der Region zwischen Gehren, Neustadt a.R. und Großbreitenbach.

Mit der Fahrt möchte das Landratsamt die Teilnehmenden bei Ihren Überlegungen unterstützen, wie sie wohnen wollen, wenn Sie älter werden. Die Tour soll Antworten geben auf Fragen wie: Welche Wohnform und welches Betreuungsangebot könnten für mich selbst, meine Partnerin, meinen Partner oder die Eltern, Angehörigen und Freunde passend sein? Für welche Wohnformen wollen wir uns als Stadt- und Gemeinderäte politisch in der Kommune und Region einsetzen?

Die Teilnahme an der Busfahrt ist kostenfrei. Die Kosten für die Getränke und das gemeinsame Mittagessen sind durch die Teilnehmer/innen selbst zu tragen. Diese belaufen sich auf 10 € und sind bei der Veranstaltung zu entrichten.

Die Exkursionsteilnehmer/innen werden morgens an zentralen Bushaltestellen in den Gemeinden Jesuborn, Gehren, Möhrenbach, Neustadt a.R., Kahlert, Altenfeld, Gillersdorf, Friedersdorf, Wildenspring, Böhlen und Großbreitenbach abgeholt und nach der Besichtigungstour wieder an diese Orte zurückgebracht.

Da die Teilnehmerzahl für die gemeinsame Besichtigungstour mit einem Reisebus beschränkt ist, ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich.

Nähere Information zur Veranstaltung und Anmeldung erhalten Sie telefonisch bei Herrn Weis, KOMET-Koordinator des Ilm-Kreises unter der Telefonnummer 0 36 781 /24 92 14, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder persönlich im Modellraumbüro „KOMET“ im Rathaus II, Markt 13 in Großbreitenbach (jeweils Dienstag und Donnerstag) sowie unter: https://www.biosphaere-komet.de/

Flyer Download