Wie weiter nach KOMET...

13.12.2019: Uns ist wichtig, dass die in KOMET begonnenen Projekte und Prozesse fortgesetzt werden können. Hier der aktuelle Sachstand in den einzelnen Handlungsfeldern:

Nutzungsmanagement+ Ausbildung & Arbeit: Das Folgeprojekt unter Trägerschaft des Ilm-Kreises befindet sich beim Land Thüringen in Prüfung. Der Stadtrat Großbreitenbach fasste am 10.12.2019 einen Beschluss zur Mitfinanzierung des Eigenanteils.

Mobilität: Das Folgeprojekte hat bereits begonnen (Träger: Energie und Umwelt e.V, Projektsteuerung: Klimaschutzmanager Ilm-Kreis). Schwerpunkte sind weiterhin ergänzende bürgerschaftliche Mobilitätsangebote, u.a. stehen Digitalplattformen für den eBike-Pool und das Mitfahrbank-Netz auf der Agenda.

Ausbildung & Arbeit: An der digitalen Praktikabörse wird derzeit noch gearbeitet (Federführung: Herr Harsch und Regionalmanagement Ilm-Kreis Gotha). 

Tourismus & Freizeit: Die Arbeit am Konzept für das Lebenswelt-Verbundmuseum wird bereits als LEADER-Projekt fortgeführt (Träger: Landgemeinde Großbreitenbach, unterstützt durch die Thür. Landgesellschaft).
Die Umsetzung der touristischen Wegedigitalisierung konnte bereits seit dem Frühjahr in die Struktur der Landgemeinde integriert werden.

Vereinsleben: Eine Vereinsplattform ist beim Ilm-Kreis derzeit in Erstellung.

Mit den Erfahrungen von KOMET wird deutlich: Das kommunenübergreifende Herangehen, die aktive Pflege und Fortführung der in KOMET entstandenen Netzwerke und ein handlungsfeldübergreifendes Agieren werden maßgebliche Erfolgsbausteine für die Folgeprojekte in den verschiedenen Handlungsfeldern sein.