"FlexiFlyer" unterstützt Revitalisierung von Leerstandsimmobilien

29.11.2019: Um Familien oder Fachkräfte für ein Leben „auf dem Lande“ zu interessieren, sind nicht nur Infos zum möglichen Kaufobjekt sowie Infos zum Bauen & Sanieren wichtig. Auch die Rahmenbedingungen müssen stimmen: Kann ich wohnortnah arbeiten? Wo sind Schule und KiTa? Wie sieht es mit der Nahversorgung aus?

Unter dem Arbeitstitel „FlexiFlyer“ entstand nun eine A5-Mappe, deren Idee auf eine gemeinsame Beratung der KOMET-AGs Nutzungsmanagement, Ausbildung & Arbeit, Mobilität & Erreichbarkeit, Freizeit & Tourismus sowie mit Kommunalvertretern im Februar 2019 zurückgeht.

Die Mappe „Leben und Arbeiten im südlichen Ilm-Kreis“ enthält verschiedene Infoflyer zur KOMET-Immobilienbörse, zu Fördermöglichkeiten im Bereich Bauen & Sanieren sowie zum KOMET-Projekt selbst. Ergänzend finden Interessierte einen regionalen Kurzüberblick zu den Themen Arbeiten-Bildung-Betreuung-Freizeit.

Die Mappe unterstützt das aktive Nutzungsmanagement und ergänzt eine geplante Wanderausstellung, mit welcher Leerstandsimmobilien im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen „bespielt“ werden sollen. Die Auftaktveranstaltung, die Wanderausstellung sowie ein Fotowettbewerb sind dabei Bestandteile eines studentischen Projektes der FH Erfurt, welches derzeit von drei Masterstudenten intensiv bearbeitet wird.