Ilm-Kreis fördert Kleinprojekte mit bis zu 500,- € - Anträge ab sofort möglich

26.08.2019: Das Landratsamt Ilm-Kreis unterstützt Kleinprojekte zur Förderung von Familien sowie zur Förderung des Miteinander der Generationen.
Die Projekte sollen familienfreundlich, sozialraum- und gemeinwohlorientiert sein sowie die Teilhabe aller ermöglichen und fördern.

Projekte zur Förderung von Familien oder Teilen von Familien sind z.B.:
* Familienbildungsangebote
* Elternkurse
* „Familien-/ Elternstammtische“
* Familien/- Kinderfeste

Ansprechpartner im Landratsamt Ilm-Kreis für diesen Förderschwerpunkt:
Jugendamt, Philipp Hoppe, Erfurter Straße 26, 99310 Arnstadt
Tel.: 03628 738 607, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Projekte zur Förderung des Miteinanders der Generationen
Als weiterer Förderschwerpunkt soll das Miteinander der Generationen ermöglicht und unterstützt werden. Bei Projekten und Veranstaltungen können Jung und Alt zusammengebracht werden, um voneinander zu lernen. Zudem kann damit auch der Vereinsamung älterer Menschen entgegengewirkt werden.

Zu förderfähigen Projekten im Themenfeld des „Miteinander der Generationen“ gehören unter anderen:
* generationsübergreifende Begegnungen
* Projekte
* Feste
* Mentoren-/ Patenschaftsprojekte

Ansprechpartner im Landratsamt Ilm-Kreis für diesen Förderschwerpunkt:
Gleichstellungs-, Ausländer- und Behindertenbeauftragte Ursula Günther, Ritterstraße 14, 99310 Arnstadt
Tel.: 03628 738 108, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für beide Zwecke können Vereine, freie sowie öffentliche Träger ihre geplanten Vorhaben durch Vorlage einer Kurzkonzeption und dem ausgefüllten Antragsformular vor Beginn der Maßnahme/ des Projektes einreichen.

Die maximale Fördersumme pro Kleinprojekt beträgt in der Regel 500 €.

--> Link zum Antragsformular

oder unter https://www.ilm-kreis.de/Ämter/Jugendamt/Downloads bei „Kleinprojekte zur Förderung von Familien oder des Miteinander der Generationen (LSZ)“