19.02.: Erneuerung und barrierefreie Gestaltung von Bushaltestellen in fünf KOMET-Kommunen in Planung

Das geschätzte Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 219.000,- Euro.

Der Umbaubedarf wurde bereits beim Landesamt für Bau und Verkehr angemeldet. Das Einreichen der konkreten Förderanträge erfolgt bis Mitte März durch die jeweilige Kommune.
Bis zu 80% Förderung ist möglich. Der Umsetzungszeitraum ist abhängig von der Bewilligung der Fördermittel sowie der Detailplanung bzgl. der baulichen Umsetzung.