30.11.2018: "Ohne Moos nichts los..."-Hinweise auf aktuelle Fördermöglichkeiten

Die Suche nach Fördermitteln gleicht oftmals einer Dschungeltour. Deshalb hier einige Hinweise auf aktuelle interessante Fördermöglichkeiten:

  1. Bund: Förderung von Investitionen in kommunalen Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend, Kultur (ACHTUNG: Einreichungsfrist bis 19.12.2018)
    Mit dem Bundeshaushalt 2019 wurden die ursprünglich vorgesehenen 100 Mio. € um weitere 100 Mio. € aufgestockt. Die Frist für die Einreichungen von Projektskizzen wird um das Zeitfenster 23.11.2018 bis 19.12.2018 erweitert.

Zum Projektaufruf: 
https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Aktuell/Aufrufe/aktuelle-meldungen/bundesprogramm-sjk-km.html

Hier der Link zu wichtigen Fragen & Antworten: https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/FP/ZIP/kommunale-einrichtungen/2018/foerderprojekte-2018/01-start.html?nn=410556&notFirst=true&docId=2037822

 

2. Land Thüringen: Förderung von Kleinstunternehmen der Grundversorgung im ländlichen Raum (KLUG-Programm)
Mit der neu gefassten Förderrichtlinie “Integrierte Ländliche Entwicklung und Revitalisierung von Brachflächen (ILE/REVIT)” sollen mit dem KLUG-Programm die Grundversorgung und die Lebens-, Wohn- und Arbeitsverhältnisse in den ländlichen Regionen weiter verbessert werden.
Gefördert werden Betriebe der gewerblichen Wirtschaft mit weniger als zehn Mitarbeitern und einem Jahresumsatz unter zwei Mio. Euro, wenn sie ihre Güter oder Dienstleistungen überwiegend regional (regelmäßig innerhalb eines Radius von 50 km um die Betriebsstätte) anbieten oder erbringen. Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss für Investitionen in langlebige Wirtschaftsgüter und Beratungsdienstleistungen gewährt. Die Investitionssumme muss mindestens 10.000,- Euro betragen

Wichtige Infos im Überblick sind zu finden unter: https://thueringen.tourismusnetzwerk.info/ueber-uns/foerderungrecht/foerdermoeglichkeiten-im-tourismus/investitionsfoerderung/foerderung-von-kleinstunternehmen-der-grundversorgung-im-laendlichen-raum/

KLUG-Förderantrag (über IHK Erfurt): https://www.erfurt.ihk.de/blob/efihk24/servicemarken/branchen/downloads/4155968/f0b3c22c68eaf032a56db0ba6a46d42d/KLUG---Foerderantrag-data.pdf

 

TIPP:
Eine sehr anschauliche Broschüre zum Thema:"Integrierte Ländliche Entwicklung - Das Förderprogramm für Thüringen" gibt es hier: 
https://www.thueringen.de/mam/th9/tmblv/sb/broschure_integrierte_landliche_entwicklung_-_das_forderprogramm_fur_thuringen.pdf

 

3. EU: Einrichtung kostenfreier kommunaler Wi-Fi-Hotspots im öffentlichen Raum (z.B. in Bibliotheken, Museen oder Parks, Gutschein bis 15.000,- € für Geräte- und Installationskosten)

Freies WLAN an öffentlichen Orten ist seit März 2018 keine Wunschvorstellung mehr. Städte und Gemeinden in ganz Europa können sich über ein Webportal der EU mit dem Namen "WiFi4EU" jederzeit unbürokratisch registrieren und um einen Gutschein bewerben. Das Budget des WiFi4EU-Programms beläuft sich auf 120 Millionen Euro.

Die Gutscheine werden in der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen vergeben: Im November wurde die zweite EU-Aufforderung veröffentlicht, und die registrierten Gemeinden konnten sich um ein Los von 1.000 WiFi4EU-Gutscheinen bewerben. Die Kommission gibt in jeder Ausschreibungsrunde die 1.000 Gemeinden bekannt, die eine Förderung erhalten. Bis 2020 werden halbjährlich drei weitere EU-Aufforderungen veröffentlicht, auf die sich Gemeinden bewerben können.

Hier der Link zu Fragen & Antworten: 
https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/faq/wifi4eu-fragen-und-antworten

Hier der Link zum WiFi4EU-Portal: 
https://www.wifi4eu.eu/#/home